Sie sind hier: Hundesport > Rally Obedience
DeutschEnglishFrancais
13.12.2017 : 4:34 : +0100

Hundesport

Siehe auch...

Training als Fakten

Ansprechpartnerin:

Cornelia Kurda

Ansprechpartnerin:

Carola Schonert

Ansprechpartner:

Karsten Kurda

Trainingstermin

Sonntag
11:00 Uhr - 13:00 Uhr
Rally Obedience

Trainingsgelände

Wir trainieren auf unserem Trainingsgelände in 14641 Nauen, Erster Eierhorstweg auf dem Gelände des HSV Nauen.

Rally Obedience

Rally Obedience ist eine noch relativ junge Sportart, die aus den USA zu uns gekommen ist. Bei ihr wird die Kommunikation zwischen Mensch und Hund und die Freude am gemeinsamen Arbeiten groß geschrieben. Rally Obedience ist keine exklusive Hundesportart, sondern sie soll im Gegenteil sehr viele Hundesportler ansprechen, die die Bindung zwischen sich und ihrem Hund durch gegenseitigen Respekt und Vertrauen stärken wollen. Es ist eine Hundesportart für die ganze Familie, in der selbst Kinder mit ihrem Hund trainieren und auf Turnieren starten können ebenso körperbehinderte Menschen und Hunde. Die Übungen werden entsprechend angepasst. Teilnehmen können alle Personen, deren Hunde im Grundgehorsam stehen und verträglich mit Menschen und mit anderen Hunden sind.

Das Mensch-Hund-Team läuft einen mit Schildern vorgegebenen Parcours ab, wobei jede Station durch ein oder mehrere Schilder Aufgaben vorgibt, die auch dem klassischen Obedience entnommen sind. Übungen wie "Sitz", "Platz", "Steh", "Bleib" und Abrufübungen etc. werden kombiniert mit Richtungswechseln, Winkeln, Slalom oder auch Hürden. In allen Klassen des Rally Obedience darf der Hundeführer mit seinem Hund sprechen, ihn motivieren und verbal loben. In den Klassen "Beginner" und "Klasse 1" dürfen die Hunde an bestimmten Stationen auch mit Futter belohnt werden. Ab der "Klasse 2" werden zur Ablenkung der Hunde mit Futter gefüllte Schalen im Parcours eingebaut, an denen die Hunde unbeeindruckt vorbeigehen müssen. Die Leistung des Mensch-Hund-Teams wird gemeinsam nach Punkten und Zeit bewertet.